Bezirk 3 Westfalen-West


Liebe Kanutinnen und Kanuten,
Kanusportinteressierte und
Kanusportbegeisterte,

mit diesem Internetauftritt stellt sich der Bezirk 3 Westfalen-West des Landesverbandes NRW mit

Unsere Homepage ist von Kanuten für Kanuten, daher werden unsere Besucher "respektvoll" gedutzt.

Falls du uns Anregungen, Wünsche und Erwartungen mitteilen möchtest, scheue dich nicht dies mit Hilfe des Kontaktformulars zu tun. Alle Mitteilungen werden im Vorstand gelesen und besprochen.


Seniorenfahrt 2018

Ahoi Senioren, in die Boote!
Unter Kanusportlern längst kein Geheimtipp mehr: Die jährlichen Seniorenfahrten nach Oedelsheim im Weserbergland.
In diesem Jahr fand vom 3. – 9. September die 9. Bezirks–Seniorenfahrt des Bezirks 3 statt. Mit viel Herzblut vorbereitet und durchorganisiert von Erhard Brämisch mit Frau Marianne vom VfL Hüls. Da blieben kaum noch Wünsche offen. 65 Paddlerinnen und Paddler aus 22 Vereinen fanden sich auf dem Campingplatz in Oedelsheim/Oberweser „Campen am Fluss“ ein und genossen bei zunehmend besser werdendem Wetter das reichhaltige Programm. Der Platz von Marlies und Christoph Pinne ist schon lange ein beliebter Anlaufpunkt für Kanuten. Etliche von ihnen haben hier zwischen Hann. Münden und Bad Karlshafen ihr zweites Zuhause gefunden.

Auftakt 9. Seniorenfahrt

Weiterlesen: Seniorenfahrt 2018

Jule Hake erfolgreich bei den Kanu-Weltmeisterschaften

Weltmeisterin im K 1 über 1000m
und Silber im K2 über 500m

JHake
Für die Olfener Kanutin Jule Hake, die für den KSC Lünen an den Start geht, stand der bis dato vielleicht größte Wettkampf ihrer Karriere an. Die 18 Jahre alte Nachwuchskanutin nahm an den U23-Weltmeisterschaften vom 26. bis 29. Juli im bulgarischen Plovdiv teil.

Neugierig auf den ganzen Bericht? Den findest du hier.


Bericht Kanurennsport Westdeutsche Meisterschaft Duisburg 2018

KSC Lünen, KEL Datteln, Castroper TVK, TUW Recklinghausen und der Herdecker KC hatten ihre Kanuten zu den Westdeutschen Meisterschaften gemeldet. Gleichzeitig wurden die German
Masters ausgetragen. Die Kanurennsportler kämpften am Wochenende bei den NRW-Meisterschaften in Duisburg um Titel und Medaillen.

Dabei gingen von 6. bis zum 8. Juli mehr als 500 Athleten aus über 30 Vereinen an den Start.

Den kompletten Berichte findest du hier.


Bericht Kanurennsport Regatta KEL Datteln & Regatta Lünen 2018

Auch in diesem Jahr wurden traditionell beim KEL in Datteln und beim KSC Lünen Regatten ausgerichtet.

Für den Kanu Bez 3. gingen die "üblichen Verdächtigen" (KSC Lünen, Herdecker KC, TUW Recklinghausen, FS 98 Dortmund, KEL Datteln und Castroper TV) an den Start.

Die kompletten Berichte findest du hier.


Bericht Anpaddeln Bezirk 3

Bild 01

Ca. 65 Paddlerinnen und Paddler trotzten eisiger Kälte und starkem Wind, um die sehr vorbildlich ausgeschriebene Kanalrunde von bis zu 15 Km zu bewältigen. Die Wassersportgemeinschaft Wanne-Eickel e.V. hatte sich als Ausrichter des KV NRW Bezirk 3 gut vorbereitet und überließ nichts dem Zufall. Von Parkplatz-Service, Steg-Service bis hin zur ausgezeichneten Versorgung mit Heiß- und Kaltgetränken, Kuchen, deftigem Grillgut und viel Pommes, es war für jeden genug da.

Weiterlesen: Bericht Anpaddeln Bezirk 3

Ehrungsveranstaltung 2018

Die Ausrichtung eines Kanutenballs zur Würdigung der besonderen Leistungen der Kanusportlerinnen und Kanusportler des Bezirks, ist schon seit vielen Jahren eine liebgewonnene Tradition des Bezirks 3, Westfalen-West.

Der Vorsitzende Erhard Krumnack begrüßt um 19:00 Uhr die Anwesenden im Restaurant Burbaum in Waltrop. Das Restaurant-Team kümmert sich hervorragend um seine Gäste und die Veranstaltung beginnt mit einem schmackhaften 3-Gänge-Menü.

Ehre001 640

Weiterlesen: Ehrungsveranstaltung 2018

Bauarbeiten an der Lippe

Folgende Information erreichte uns vom Lippeverband:

" ... die lange angekündigte Rohrbrücke durch die Lippe bei Haus Vogelsang kommt jetzt. Sinn dieses sicher ungewöhnlichen Verkehrsweges ist es, eine eigene Baustraße für einen relativ kleinen Renaturierungsabschnitt auf dem Nordufer zu vermeiden. Stattdessen laufen die Bodentransporte direkt durch den Fluss. Für Kanufahrer bedeutet dies leider: Bis Anfang Mai geht hier nichts.

Lesen Sie unsere aktuelle Pressemitteilung"

Kanu NRW hat diese Meldung mit folgendem Kommentar weitergeleitet:

" ... hier kommt die nächste Meldung einer Baustelle an der Lippe. Ich denke, ab sofort müssen alle Fahrten bei Ausstieg Nr. 5 bei KM 77,3 in Höhe Hotel Rauschenburg enden. Wieder einsteigen kann man über die Einstiegsstelle Nr. 7 bei KM 70,1 an der Brücke in Datteln an der Lippestraße. Mit einer weiteren Mail hat der Lippeverband bestätigt, dass Ausstieg Nr.6 bei Haus Vogelsang bis Anfang Mai nicht genutzt werden kann."

Die Pressemitteilung haben wir hier zum Download abgelegt.

Grill'n Chill Wochenende

Am 13.und 14. Mai 2017 fand das Grill´n Chill Wochenende beim TSC Eintracht Dortmund in Lüdinghausen statt. Im Laufe des Vormittags trudelten 11 Teilnehmer ein, die erstmal ihre Zelte aufbauten. Wir starteten dann mit ein paar kurzen Kennenlern-Spielen. Anschließend ging es auf das Wasser des Toten Arms des Dortmund-Ems-Kanal. Vera und Jona hatten ein paar tolle Paddelspiel auf Lager und es wurde auf und am Wasser gechillt.

Chill+Grill 640

Weiterlesen: Grill'n Chill Wochenende

Bericht der Sportwartin Kanupolo Bezirk III - 2017

kanu nrw

 

Bezirk III

 

 

Westfalen-West

Polowartin
Heide Kuscharski
Nelkenstr.16
58285 Gevelsberg
02332-83283
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach einer guten Saison 2017 ist der Kanu-Club Wetter wieder als erfolgreicher Verein zu nennen. 42 Spielerpässe wurden von mir ausgestellt oder verlängert.

Die erste Herrenmannschaft sicherte sich mit dem 8. Platz den Klassenerhalt in der Bundesliga 2018. Eine zweite Mannschaft, sowie die Mixed-Master Mannschaft besuchten zahlreiche Turniere.

Eine neu gegründete und im Aufbau befindliche Damenmannschaft ist hochmotiviert und wir dürfen auf die Erfolge in den nächsten Jahren gespannt sein. Dies gilt auch für die Jugendmannschaft.

Im Schülerbereich sind die Erfolge bereits da: 3. Platz NRW-Meisterschaft, 5. Platz Deutsche Meisterschaft, Turniersiege in Minden und Philippsburg, sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Turnier in Irland.

Weiterlesen: Bericht der Sportwartin Kanupolo Bezirk III - 2017

Glühweinfahrt Bezirk 3 beim Kanu - Klub Datteln 1928 e.V. am 19.11.2017

Gluehwein001
Rund 80 Paddlerinnen und Paddler hatten sich beim Kanu‑Klub Datteln 1928 e.V. eingefunden, um die vorbildlich ausgeschriebene Glühweinfahrt „Paddeln ohne Pendeln“, in die Praxis umzusetzen. Als erfahrener Ausrichter im Auftrag des KV NRW Bezirk 3, ließ der Kanu Klub mit seinem Team keine Zweifel darüber aufkommen, dass man alles routiniert im Griff hat.

Weiterlesen: Glühweinfahrt Bezirk 3 beim Kanu - Klub Datteln 1928 e.V. am 19.11.2017

Jahresbericht zum Kanurennsport Bezirk 3 2017

Im Jahr 2017 stellte der Kanu Bez. III mit KSC Lünen, KEL Datteln, Herdecker KC, FS 98 Dortmund, Castroper Turnverein 1874 e.V. und dem TUW Recklinghausen sechs Vereine, die im Kanurennsport aktiv sind. Nach den Trainingslagern begannen im April die Regatten mit den Frühj. Regatten in Essen, Datteln, Hamm, Herdecke, Recklinghausen, DM Marathon, München, WDM Köln, DM München, Wuppertal und Rheine.

Den kompletten Jahresbericht für das Fahrtenjahr 2017 des Fachwarts Kanu-Rennsport im Bezirk 3 findest du wie immer im Servicebereich. Die Berichte der Vorjahre sind im Archivordner.


Bericht Kanurennsport Herdecker Rennsportregatta 2017

Vom 30.6. bis zum 2.7.2017 fand die diesjährige 43. Herdecker Kanu Regatta statt. 

Für den Kanu Bez 3. gingen der KSC Lünen, der Herdecker KC, der TUW Recklinghausen, der FS 98 Dortmund und der KEL Datteln an den Start. Insgesamt waren 28 Vereine gemeldet.

Den kompletten Bericht findest du hier.

Bericht Kanurennsport WDM Köln

KSC Lünen, KEL Datteln, TUW Recklinghausen und der Herdecker KC hatten ihre Kanuten zu den
Westdeutschen Meisterschaften gemeldet.

Die Kanurennsportler kämpften am Wochenende bei den NRW-Meisterschaften auf dem Fühlinger See
in Köln um Titel und Medaillen.

Dabei gehen von Freitag bis Sonntag mehr als 500 Athleten aus über 30 Vereinen an den Start. Neben
dem Goldmedaillengewinner im K2 und im K4 von Rio Max Rendschmidt, der im K1 über 1000 und
500m antrat, haben weitere, bei internationalen Meisterschaften erfolgreiche Athleten der NRW-Rennsport-Elite.

An den drei Wettkampftagen ging es auf der beliebten Regattastrecke im Kölner Norden Schlag auf
Schlag: Insgesamt ertönt das Startsignal über 350 Mal, es erfolgt nahezu alle drei bis fünf Minuten ein
Start. In fast 170 Rennen wurde um die begehrten Titel und Meisterschaftsmedaillen gepaddelt, von
der Altersklasse 7 bis hin zu den über 60-jährigen Senioren.

Den kompletten Bericht findest du hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok